Entscheidung der Anwendung muß dem Dunkelfeldblutbild angepaßt werden.

Medikament   Potenz   Darreichungsform   Anwendung
 
 Mucokehl   D4   Kapseln   Durchblutungsstörungen (periphär und cerebral, Ohr Wunden, Hör- und Sehstörungen wie Tinnitus sowie grünen und grauen Star;
    D5   Tabl., Tropfen oder Augentropfen  
 
    D3   Salbe, Zäpfchen   bei Wundheilungen und zur Begleitung von Tinnitus;
 
 Nigersan   D3   Zäpfchen   Zur Korrektur des gesamten Kalziumhaushaltes: Knochenbezug, bei Osteroporose, Knötchen- bis Tumorbildungen (gut- und bösartig), zur Behandlung des gesamten rheumatischen Formenkreises, bei Neurodermitis;
    D4   Kapseln  
    D5   Tabletten, Tropfen  
 
 
 Quentakehl   D3   Zäpfchen   Bei Virenbezug, das heißt bei Erkältungskrankheiten, Grippe, Schnupfen
    D4   Kapseln  
    D5   Tropfen  
 
 Notakehl   D3   Zäpfchen, Salbe   Bei Bakterienbezug, Entzündungen, Eiterungen
    D4   Kapseln  
    D5   Tropfen, Tabletten  
 
 Albicansan   D3   Zäpfchen, Salbe   Bei Candida-Befall, das heißt bei Mundsoor, Fuß- und Nagelpilz
    D4   Kapseln  
    D5   Tropfen  


Merke:
Mukokehl verträgt sich nicht mit Notakehl und Quentakehl. Diese Medikamente haben die Eigenschaft, sich gegenseitig aufzuheben!!!!!

1. Faustregel:
Nicht mehr als drei verschiedene Medikamente pro Tag. Die Einnahme sollte am besten frühmorgens oder spätabends "nüchtern" erfolgen.

2. Faustregel:
Zusätzlich sollte zum Ausleiten zwischen 2-3 Liter stilles Wasser pro Tag getrunken werden.

Zusätzliche Empfehlung:
Davon können 1 ,5 Liter mit einem gestrichen Meßlöffel aufgelöstem Alkala N-Pulver außerhalb der Mahlzeiten über den Tag verteilt eingenommen werden